Das Schweineohr lebte auf...

 

Die diesjährige Welfenrallye200 fand auf dem Truppenübungsplatz Ehra-Lessien statt.Das kam Harald Borowski sehr zu gute,weil die Prüfungen kannte er sehr gut.Denn u.a fand dort Harald Borowski seine erste Rallye statt(1978,Sachs Winterrallye).

Harald Borowski und Michael Borowski wussten aber,dass sie gegen den starken Opel Calibra Turbo 4x4 von Michael Brandes/Peter Sebralla machtlos wären.Nach WP2 lagen sie im Mittelfeld,doch es kamen große Probleme mit der Schaltung hinzu.Nach WP6 dann im Ziel ein 3.Platz in der Klasse und ein 17.Platz im Gesamtklassement. Das Schaltungsproblem konnte nur etwas behoben werden in der zweiten Veranstaltung.

Ab dem Nachmittag wurde jetzt die Rallye Knesebeck absolviert.Diesmal lief es besser für Harald Borowski und Michael Borowski.Nach WP2 könnten sie sich in das Mittelfeld durchkämpfen.Es lief immer besser.Nach WP4 sah es schon nach dem Klassensieg aus.Im Ziel nach WP6 waren Harald Borowski und Michael Borowski jetzt Klassensieger,zweiter in der Gruppe G und 14. im Gesamtklassement.

 

Der nächste Start des Borowski Rallye-Team's wird voraussichtlich am 6.September bei der ADAC Nordhessen-Rallye sein.